Rezepte

Involtini: die italienische Frühlingsroulade

Rund um Ostern haben Lamm- und Kalbfleisch Hochsaison. Auf der österlichen Frühstückstafel findet man zum Beispiel häufig die italienische Kalbfleischspezialität „Vitello Tonnato“. Delikatessen aus Lammfleisch haben ihren großen Auftritt eher auf der reichgedeckten Festtafel. Lammkeule, -filet oder Pastete sind hier sehr beliebt.


Mit folgendem Rezept möchten wir für etwas Abwechslung auf deinem Oster-Menüplan sorgen:

Involtini alla Milanese

(für 4 Personen)

Zutaten

4       Kalbsschnitzel (ca. 100 g)
2        Salsiccia ODER grobe Bratwurst
2        Knoblauchzehen
1        Handvoll Petersilie
3        EL geriebener Parmesan
2        Eigelb
10      Blätter Salbei
8        Scheiben luftgetrockneter italienischer Schinken (hauchdünn geschnitten)
125    ml Rinderbrühe
125    ml Weißwein (trocken)
50      g Butter
         Mehl
         Salz & Pfeffer

Zubereitung

Die Schnitzel vorsichtig abtupfen und dann sanft plätten. Im Anschluss die rohen Bratwürste vom Darm befreien und den Wurststeig (Brät) in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen, zerkleinern und gemeinsam mit der gehackten Petersilie ebenfalls in die Schüssel füllen. Die Mischung zusammen mit Parmesan, Eigelb und etwas Pfeffer vermengen.

Füllung gleichmäßig auf den vorbereiteten Schnitzeln verteilen. Anschließend 1 bis 2 Salbeiblätter darauflegen und aufrollen. Die Roulade mit einer Scheibe Schinken umwickeln und dann mit einem kleinen Spieß fixieren. Alternativ kannst du die Roulade auch binden. Zum Abschluss mit etwas Mehl bestäuben. In einer Pfanne Butter zerlassen und die Rouladen darin rundum goldbraun braten. Danach mit Weißwein ablöschen und diesen bis zur Hälfte reduzieren. Brühe dazu gießen und bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln lassen (mittlere Temperatur). Je nach Geschmack weitere Salbeiblätter in die Pfanne geben.

Die Rouladen aus der Pfanne holen und warmhalten. Eventuell hinzugefügte Salbeiblätter herausfischen und die Sauce unter Rühren aufkochen lassen, abschmecken.

Zu den Involtini passen Rosmarinkartoffeln.


Wir wünschen guten Genuss!

Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.