• Warenkunde

    Teilstücke vom Schwein: Heute, der Kotelettstrang

    Schweinefleisch kommt bei den Deutschen am häufigsten auf den Teller. Ob als frisches Steak, knackige Wurst oder herzhafter Schinken:  rund 35 Kilo Schweinefleisch isst ein Deutscher durchschnittlich im Jahr. Aus einem ganzen Schwein lassen sich vielfältige Produkte herstellen – dafür muss es allerdings erst einmal fachgerecht zerlegt werden. Aus folgenden Teilstücken werden später z.B. das Filet, Kottelets, ein Braten, Rippchen oder das Basismaterial für Wurst geschnitten. Grobe Teilstücke Schwein Kopf Schulter Bauch Kotelettstrang Schinken Pfote Der Kotelettstrang (mit Hals und Filet) Fleischermeister Mike Griesch aus Hamburg erklärt heute den Kotelettstrang etwas genauer. „Der Kotelettstrang ist vielseitig einsetzbar“, so Griesch, der das 2017 gegründete „Metzgers“, mit mittlerweile zwei Standorten in der…

  • Warenkunde

    Rindersteaks: Klassische Steaks aus dem Roastbeef

    Aus dem mittleren und hinteren Rückenbereich des Rindes wird das Roastbeef geschnitten. Es befindet sich zwischen der Hochrippe und der Hüfte des Tieres. Man unterscheidet zwischen dem vorderen hohen Roastbeef und dem flacheren hinteren Teil, an dem auch das Filet hängt. Das vordere Roastbeef selbst kannst du – ausgelöst und ohne Knochen – gut als Stück zubereiten. Von allen Seiten angebraten und bei niedriger Temperatur im Ofen gegart, ist es ein köstlicher Klassiker. Aus dem ganzen langen Strang des Roastbeefs können aber auch unterschiedliche Steaks geschnitten werden. Wie sie aussehen und beschaffen sind, hängt auch davon ab, ob das Roastbeef mit oder ohne Knochen verarbeitet wird. Bei T-Bone oder Porterhouse-Steak,…