• Einfach gut,  Warenkunde

    Der Pfälzer Saumagen

    Berühmt geworden ist er als Leibspeise von Helmut Kohl: Der Pfälzer Saumagen. Gern servierte der ehemalige Bundeskanzler und Ur-Pfälzer das traditionsreiche Produkt auch seinen Staatsgästen. So erlangte die regionale Spezialität auch international Bekanntheit. Um einen original Pfälzer Saumagen herzustellen, braucht ein Fleischermeister Wurstbrät, mageres Schweinefleisch, Kartoffeln, Zwiebeln und Salz. Die Kartoffeln werden blanchiert und mit magerem Schweinefleisch und Brühwurstbrät vermengt. Gewürzt wird klassisch mit Pfeffer, Muskat und Majoran. Die fertig vermengte und rohe Saumagenmasse wird in Schweinemägen gegeben, abgebunden und bei 75 – 78 Grad gegart. Gegessen wird er warm: In Scheiben, mit Butter angebraten,  dazu Sauerkraut und Kartoffelbrei oder ein schönes Bauernbrot. Der Internationale Pfälzer Saumagen Wettbewerb Auf dem…

  • Einfach gut,  Wurstwelt

    Ginalami – Wenn Handwerkskünste sich vereinen

    Gin Tonic – das Lieblingsgetränk von Queen Mum hat in den vergangenen Jahren eine Renaissance erlebt. Es wurde gebrannt, was das Zeug hält und allein in Deutschland hat sich der Absatz von Gin vervierfacht. Jede Region, so scheint es, hat heute eine eigene Gin-Sorte. Eine eigene „Ginalami“, also Salami mit Gin, die gibt es allerdings nur in Baden. Hier haben sich Wendelin Winterhalter, Fleischermeister und Mitinhaber der „Oberen Metzgerei Franz Winterhalter“ und Axel Baßler, Obstbauer, Winzer und Spirituosenbrenner,  zusammengetan und aus zwei Handwerkstraditionen ein einzigartiges Produkt kreiert: Eine Rohwurst mit dem London Dry Gin „Feiner Kappler“. „Das Fleischerhandwerk zeichnet sich durch Kreativität und Vielfalt aus“, erzählt uns Wendelin Winterhalter. „Das…