• Warenkunde

    Kleine Kohlkunde Teil 3: Kasseler und Schweinebacke

    Wo kommt Grünkohl her? Warum heißt er mancherorts Braunkohl? Welche Traditionen ranken sich um den Winterliebling? Was steckt drin im grünen Superfood? Wie wird Grünkohl zubereitet und wie werden die passenden Fleisch- und Wurstspezialitäten vom Fleischer hergestellt? Unsere kleine Kohlkunde erklärt’s. Heute: Warenkunde zu Kasseler und Schweinebacke. Kasseler   Bei Kasseler handelt es sich um gepökeltes und leicht geräuchertes Schweinefleisch. Je nachdem, aus welchem Teilstück, ist das Kasseler mehr oder wenig stark durchwachsen. So ist Kasseler aus dem Rücken – z. B. aus dem Kotelettstrang – besonders mager, während Kasseler-Nacken durchwachsener ist. Kasseler wird schonend, mit einer milden, eingespritzten Pökellake gepökelt. Anschließend wird das Fleisch über Buchenspänen geräuchert. Kasseler ist…

  • Rezepte

    Klassischer Grünkohl mit Kasseler & Kohlwurst

    In den kalten Monaten kommt im Norden Grünkohl auf den Tisch. Dazu gehören seit jeher des Fleischers Klassiker: Kasseler, Kochwurst, Pinkel und Bäckchen. Viele Fachgeschäfte in Norddeutschland bieten Grünkohl deshalb in der Saison auch im Bistro-Angebot an. Hier kannst du das deftige Gericht bereits frisch und vom Fachmann oder einer Fachfrau zubereitet genießen. Oder du lässt dich beraten und nimmst alle Zutaten mit nach Hause – für ein gemütliches Grünkohlessen mit Freunden und Familie. Das klassische Rezept dafür bekommst du hier. Zutaten Für 4 bis 5 Personen 2 kg Grünkohl 3 Zwiebeln 2 EL Butterschmalz 400 ml Gemüsebrühe Salz Pfeffer ggf. Haferflocken 8 Pinkel 1 Kasselernacken 8 Kochwürste 2 Schweinebacken…