• Warenkunde,  Wurstwelt

    Oktoberfestklassiker: Die Weißwurst

    Weißwurst ist eine typisch bayerische Spezialität. Doch es gibt sie längst nicht nur in Süddeutschland, auch jenseits des „Weißwurstäquators“ ist die helle Wurst äußerst beliebt. Gerade zur Oktoberfestzeit bieten viele Metzger oder Fleischer diese Köstlichkeit an – natürlich handwerklich mit besten Zutaten hergestellt. Typisches Rezept – besondere Würzung 50% mageres Schweinefleisch, 25% Schinkenfett und 25% Eisschnee sind die Grundzutaten der Weißwurst. Den besonderen Geschmack aber bringen die Gewürze: Frische Zwiebeln, Petersilie, weißer gemahlener Pfeffer, Salz, Mazis und Zitrone. Angeblich wurde die Weißwurst vom Metzgergesellen Sepp Moser im Jahr 1857 im Münchner Gasthaus „Zum ewigen Licht“ erfunden: Am Faschingssonntag waren bei der Herstellung der kälbernen Bratwürste die Saitlinge ausgegangen. In der…

  • Einfach gut,  Wurstwelt

    Das Rad neu erfinden

    Wurst vom Grill-Rad – ist das der neue Trend auf Grillpartys? Erfinder Gabriel Strebel findet schon! „Mich hat vor allem bei Großveranstaltungen immer gestört, dass die Würste außen schon schwarz und innen noch kalt waren“, sagt der pensionierte Schweizer Maschinenbauingenieur. So kam Strebel die Idee seiner Grill-Revolution. So funktioniert’s Auf ein vertikales, motorgetriebenes Rad wird das Grillgut aufgesteckt und ohne Rußbildung schonend rundum gegart. Das ausgeklügelte Gerät ist dabei nicht nur ein Hingucker für Gäste, sondern ermöglicht zusätzlich eine Bewirtung im großen Stil, da das zeitraubende Wenden entfällt. „Bei einer Feier haben wir neulich mit zwei Grillrädern neuntausend Würste an einem einzigen Nachmittag gegrillt“, freut sich Strebel, der die hochwertigen…