• Fleischer-Geschichten

    Berufswunsch: Fleischer/Fleischerin

    Wer regelmäßig beim Fleischer oder Metzger einkauft, entscheidet sich für Qualitätsprodukte hergestellt von Meisterhand. Die Begriffe Fleischer und Metzger meinen übrigens denselben Beruf – der Unterschied ist regional bedingt. Im Süden spricht man meist vom „Metzger“ während nördlicher von „Fleischer“ oder auch „Schlachter“ die Rede ist. Heute gehen wir der Frage auf den Grund, was genau den Beruf eigentlich ausmacht. Verantwortungsvolle Genusshandwerker Es gibt eine Sache, die geht Handwerksfleischerinnen und -fleischern über alles: der respektvolle und verantwortungsvolle Umgang mit Mensch und Tier. Nur so lassen sich hochwertige Fleisch- und Wurstwaren herstellen. Das beginnt bereits bei der Beschaffung der Rohstoffe. Umso entscheidender, bereits die Aufzucht- und Transportbedingungen der Tiere im Blick…

  • Rezepte

    Tafelspitz

    Ob erster, zweiter, dritter oder vierter Advent: Tafelspitz mit Bouillongemüse schmeckt zu jedem Anlass gut. Bei dem Teilstück handelt es sich um Rindfleisch – es grenzt an die Hüfte an und läuft Spitz auf den Schwanz des Tieres zu. Tafelspitz ist ein Klassiker der Wiener Küche und wird in Österreich auch Knöpfl oder Schlegl genannt. Nach traditionellem Rezept wird der Tafelspitz langsam in Brühe gegart. Wenn du dir den Gaumenschmaus zu Hause zubereiten möchtest, musst du deshalb etwas Zeit einplanen. Aber es lohnt sich, denn die schonende Zubereitung macht das Fleisch besonders zart. Zutaten Für 4 Personen 1,5 kg Tafelspitz 2 Rindermarkknochen 1 TL schwarze Pfefferkörner Lorbeerblatt Bund Suppengrün Bouillongemüse…