• Rezepte

    Tafelspitz

    Ob erster, zweiter, dritter oder vierter Advent: Tafelspitz mit Bouillongemüse schmeckt zu jedem Anlass gut. Bei dem Teilstück handelt es sich um Rindfleisch – es grenzt an die Hüfte an und läuft Spitz auf den Schwanz des Tieres zu. Tafelspitz ist ein Klassiker der Wiener Küche und wird in Österreich auch Knöpfl oder Schlegl genannt. Nach traditionellem Rezept wird der Tafelspitz langsam in Brühe gegart. Wenn du dir den Gaumenschmaus zu Hause zubereiten möchtest, musst du deshalb etwas Zeit einplanen. Aber es lohnt sich, denn die schonende Zubereitung macht das Fleisch besonders zart. Zutaten Für 4 Personen 1,5 kg Tafelspitz 2 Rindermarkknochen 1 TL schwarze Pfefferkörner Lorbeerblatt Bund Suppengrün Bouillongemüse…

  • Bild von azboomer auf Pixabay
    Events,  Warenkunde

    Kleine Kohlkunde Teil 1: Vier Fakten zur Saison

    Wo kommt Grünkohl her? Warum heißt er mancherorts Braunkohl? Welche Traditionen ranken sich um den Winterliebling? Was steckt drin im grünen Superfood? Wie wird Grünkohl zubereitet und wie werden die passenden Fleisch- und Wurstspezialitäten vom Fleischer hergestellt? Unsere kleine Kohlkunde erklärt’s. Heute: Vier Fakten zum grünen Genuss. Herkunft Schon die alten Griechen kannten Grünkohl. Hippokrates, der Begründer der Medizin, sprach ihm eine heilende Wirkung zu. Aus diesem Grund und weil Kohl günstig war, aßen die Griechen ihn in rauen Mengen. Heute wird Grünkohl vor allem in Mittel- und Westeuropa angebaut. Auch im norddeutschen Wetter fühlt sich das Gewächs wohl: Laut Statistischem Bundesamt wurden 2018 deutschlandweit insgesamt 17.335,6 Tonnen Grünkohl geerntet.…