• Rezepte

    Marinaden: extra saftig, extra Geschmack!

    Eine gute Marinade gibt Grillfleisch erst den richtigen Pfiff. Beim Fleischer und Metzger aus deiner Region kannst du Steaks und Co. deshalb oft auch schon fertig mariniert einkaufen. In der Frischetheke im Fleischerfachgeschäft sind häufig die bekannten „Ampelmarinaden“´in rot (Paprika), gelb (Curry) und grün (Kräuter) vertreten. Aber auch ausgefallene Kreationen mit besonderen Gewürzen und feinen Ölen werden regelmäßig von kreativen Fleischerinnen und Fleischern zubereitet und ergänzen das Standardangebot. Ein Blick in der Theke lohnt sich also immer – hier gibt es in der Saison regelmäßig neue Spezialitäten zu entdecken. Wie du auch ganz einfach selbst zu Hause eine Marinade herstellen kannst und zu welchem Fleisch sie am besten passt, erfährst…

  • Rezepte,  Warenkunde

    Zu Hause grillen: Rib-Eye-Steak

    Das Rib-Eye-Steak ist ein Grill-Klassiker. Die feine Marmorierung macht das Fleisch besonders saftig. Das Steak setzt sich aus mehreren Muskelpartien zusammen: Aus dem innen liegenden Muskelstrang der Hochrippe und dem fettgewebsreicheren Hochrippendeckel. Namensgebend ist das Fettauge. Steaks von drei cm Dicke und mit 200 bis 300 Gramm erhältst du im Fleischerfachgeschäft aus deiner Region. Auf dem Grill sind sie schnell zubereitet und sorgen auch zu Hause für das gewisse Steakhausfeeling. Wie du das Rib-Eye-Steak am besten grillst und welche Marinade dazu passt findest hier: Zutaten 4 Rib-Eye-Steaks (je nach Dicke des Steaks verändert sich die Grillzeit) Für die Marinade: Oregano 2 Knoblauchzehen 4 EL Olivenöl 4 EL Rotweinessig Saft einer…