• Fleischer-Geschichten,  Warenkunde

    „…wat schönret gibt et nich als wie Currywurst…“

    … diese Zeile stammt aus dem Songtext „Currywurst“ von Herbert Grönemeyer aus dem Jahr 1982. Ein Song für eine Wurstspezialität! Das zeigt, dass die Currywurst viele Fans hat – als Imbiss ist sie in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Vor allem die Frage, wer sie erfunden hat, ist immer wieder Anlass für Artikel und Beiträge in den Medien. Angeblich hat Herta Heuwer erstmals am 4. September 1949 an ihrem Imbissstand in Berlin-Charlottenburg eine gebratene Brühwurst mit einer Sauce aus Tomatenmark, Currypulver, Worcestershiresauce und weiteren Zutaten, angeboten. Im Jahr 1959 ließ sie den Namen der Sauce, die „Chillup“ genannt wurde, als Marke schützen. Der Imbiss der Herta Heuwer entwickelte sich im Laufe…

  • Warenkunde

    Das Beste vom Lamm

    Im Frühjahr und vor allem zu Ostern kommt gern ein Lammsteak auf den Grill oder ein Lammbraten in den Ofen. Denn in dieser Zeit hat Lammfleisch Saison. Man unterscheidet in Milch- und Mastlämmer. Milchlämmer sind zwischen acht Wochen und sechs Monaten alt, bevor sie geschlachtet werden. Ihr Fleisch ist besonders hell und zart. Mastlämmer sind zwischen sechs Monaten aber unter einem Jahr alt – das Fleisch ist rosa und leicht marmoriert. Der fein aromatische Geschmack von Lammfleisch wird von vielen Feinschmeckern geschätzt. Hier findest du die besten Teilstücke vom Lamm: Hüfte Die Hüfte vom Lamm wird am Stück, mit oder ohne Knochen, angeboten. Durch die feine Fettmaserung ist die Hüfte…