Rezepte

Ostern zu Hause: Brunch mit Vitello tonnato

Ein ausgiebiges Frühstück gehört einfach zum Osterfest dazu. Dieses Jahr werden viele Familien diese Tradition – aufgrund der Corona-Krise in Deutschland – in kleinerem Kreis fortführen. Für ein Frühstück am Ostersonntag oder den Brunch am Ostermontag versorgt dich das Fleischerhandwerk mit allerlei Fleisch- und Wurstspezialitäten. Fleischer und Metzger mit der f-Marke sind systemrelevant und haben für dich auch zu Ostern geöffnet.

Rezeptidee zu Ostern: Vitello tonnato

Eine besondere Leckerei, die gut zu einem österlichen Brunch passt, ist „Vitello tonnato“ – eine italienische Spezialität. Es handelt sich dabei um langsam gegartes Kalbsfleisch, das dünn aufgeschnitten mit einer Thunfischsauce sowie Kapern serviert wird. Die Kaltspeise schmeckt wunderbar auf einer Scheibe Baguette oder einem Weizenbrötchen.

Tipp: Wenn dir das Rezept zu aufwändig ist, kannst du dich bei dem Fleischer deines Vertrauens erkundigen, ob er dir ein Produkt als Alternative empfiehlt. Dies kannst du dann bereits dünn aufgeschnitten beim Fleischer einkaufen. Zu Hause brauchst du dann nur noch die Sauce vorzubereiten.

Zubereitung

Für drei bis vier Personen

Für das Fleisch

600 g Kalbsrücken

Salz

Öl

Den Ofen auf 150°C vorheizen. Den Kalbsrücken salzen und in einer Pfanne rundherum mit Öl kurz hellbraun anbraten. Den Braten dann auf das mittlere Rost legen und 30 Minuten im Ofen garen. Den Braten abkühlen lassen und für zwei Stunden kaltstellen.

Für die Sauce

Für die Sauce stellst du entweder deine eigene Mayonnaise her oder du verwendest einfach eine fertige Mayonnaise als Basis, die du dann mit den anderen Zutaten verfeinerst.

Zutaten für die Basis-Mayonnaise

2 Eigelb

1 EL Senf

100 ml Olivenöl

150 ml Sonnenblumenöl

Zutaten zum Verfeinern

3 Anchovis

200 g Thunfisch aus der Dose

Große Kapern

Salz und Pfeffer

1 Zitrone

Schritt 1 – Mayonnaise: Das Eigelb, das Öl und den Senf in einer hohen Schüssel pürieren, bis eine sämige Konsistenz entsteht. Fertig ist die Basis für die Sauce.

Schritt 2 – Verfeinern: Den Thunfisch und die Anchovis in die Mayonnaise geben und erneut pürieren. Für eine sehr feine Konsistenz, die Sauce durch ein Sieb passieren. Ist die Sauce zu fest, kann sie mit etwas Brühe oder Wasser verdünnt werden. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Servieren

Den Kalbsbraten in sehr dünne Scheiben schneiden und auf einem Teller anrichten. Entweder du bestreichst die Scheiben direkt mit der Sauce und legst die Kapern dazu oder du bietest die Sauce und die Kapern gesondert in einem Schälchen an.


Wir wünschen guten Genuss & frohe Ostern!

Dein Fleischerhandwerk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.