Rezepte

Festliches zu Ostern: Lammstrudel mit Spinat oder Wirsing

Ab Ostern haben viele Fleischerfachgeschäfte Lammfleisch im Angebot. Das Fleisch stammt entweder von Milch- oder Mastlämmern: Was der Unterschied ist, erfährst du hier. Ob zartes Lammfilet, Lamm-Ragout, Lammkarree, Lammkeule oder Lammbraten – die Zubereitungsmöglichkeiten sind vielfältig. Das Fleisch dafür oder auch ofenfertige Lammgerichte bekommst du im Fleischerfachgeschäft deiner Region.

Für das diesjährige Osterfest haben wir ein Lamm-Rezept vorbereitet, dass schnell, einfach und mit nur wenigen Zutaten auch zu Hause gelingt: Lammstrudel mit Spinat oder Wirsing. Je nachdem, welches Blattgemüse dir besser schmeckt, kannst du das Rezept variieren.


Zutaten

Für zwei Strudel a 4 Personen

2 Lammlachse a 300g

2 Packungen Blätterteig

400 g Blattspinat oder Wirsing

2 EL Creme fraiche

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Eigelb

1 EL Zitronensaft

Rosmarinzweig

Thymianzweig

Pflanzen-Öl

1 EL Butter

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Den Spinat oder die Wirsingblätter gründlich waschen, mit einem Küchentuch abtupfen und in grobe Streifen schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch sehr fein hacken und in einer Pfanne in Öl dünsten, bis sie glasig sind. Dann den Spinat oder Wirsing und den Zitronensaft (damit die grüne Farbe erhalten bleibt) hinzugeben und alles auf mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten dünsten. Die Creme fraiche unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Blattgemüse zum Auskühlen beiseitestellen.

In einer weiteren Pfanne die Lammlachse von beiden Seiten in Öl und Butter scharf anbraten. Den Rosmarin- und Thymianzweig hinzugeben und mit einem Löffel den Öl-Butter-Mix immer wieder über das Fleisch geben, um es zu aromatisieren. Das Fleisch nach ca. 5 Minuten aus der Pfanne nehmen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Den Blätterteig ausrollen und auf jedem Stück etwa die Hälfte des Blattgemüses verteilen, dabei rechts und links ca. 1,5 cm Platz lassen. Die Lammlachse jeweils am Rand des Blätterteigs platzieren und alles vorsichtig einrollen. Die Ränder durch zusammendrücken verschließen. Die Strudel abschließend mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 170 ° C für 30 Minuten backen, bis der Blätterteig aufgegangen und goldgelb ist.

Dazu passen frühlingshafter Kräuterquark oder Bratensauce, für alle die es deftig mögen. Als Sättigungsbeilage empfehlen wir Kartoffelgratin.


Guten Appetit & frohe Ostern!

Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.