Rezepte,  Warenkunde

Grillen zu Hause: Bratwurst

Was darf bei keinem Grillabend fehlen? Richtig: Die Bratwurst! Ob klassische Rostbratwurst, Bratwurst mit besonderen mediterranen Zutaten, scharfe Griller mit Chili oder regionale Spezialitäten wie die geschützte Thüringer Rostbratwurst und die Nürnberger Rostbratwürstchen. Die Möglichkeiten sind schier endlos: Deutschlands Fleischermeister sind bekannt für ihre vielseitigen Bratwurst- Kreationen. Die Grill-Lieblinge bestehen meist aus Schweinefleisch. Manche Metzger und Fleischer stellen jedoch auch Bratwurst-Spezialitäten aus Kalb-, Rind- oder Wildfleisch her. Gewürzt wird klassische Bratwurst mit weißem Pfeffer, Mazis, Ingwer, Zitrone und Kardamom.

 

Bei all der Vielfalt lässt sich grundsätzlich in feine, mittelgrobe und grobe Bratwurst unterscheiden. Der Unterschied: Die Körnung des Bräts. Bei einer feinen Bratwurst wird das Fleisch besonders gründlich mit immer kleineren Lochscheiben gewolft. Oft wird das Fleisch auch gekuttert, damit ein homogenes Brät entsteht. Bei mittelgroben bis groben Bratwürsten, sind die Lochscheiben im Wolf größer, das Brät erhält so eine grobkörnigere Struktur.


Senf zur Bratwurst

Ob fein oder grob – goldbraun vom Grill schmeckt die Bratwurst am besten. Klassisch dazu gibt es Senf. Kulinarisch aufpeppen kannst du den Senf ganz einfach mit Kräutern, Sahne, Joghurt, Honig, Schmand oder Crème fraîche. Verfeinert bekommt Senf eine besondere Note. Hier ein paar leckere Rezepte für Dich!

Bärlauch-Honig-Senf

40 g Honig

2 TL Bärlauchpesto

200 g mittelscharfer Senf

Den Honig in einer kleinen Schüssel im Wasserbad erwärmen bis er flüssig ist. Senf in kleinen Mengen zugeben bis eine homogene Masse entsteht. Bärlauchpesto unterrühren.

Tipp: Schmeckt nicht nur zu Bratwurst, sondern auch hervorragend zu zartem Hähnchenbrustfilet.

Dill-Senf-Dipp

1 EL mittelscharfer Senf

2 EL Mayonaise

1 Prise Salz

kleiner Becher Joghurt

½ TL Dill

frische Schnittlauchröllchen

Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Tipp: Schmeckt zu Bratwurst aber auch wunderbar auf frisch gebratenen Hamburgern oder Steak.


Einfach gut genießen – dein Fleischerhandwerk

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.