Warenkunde

Teilstücke Schweinefleisch: Filet

Mit durchschnittlich nur zwei Gramm Fett auf 100 Gramm zählt das Schweinefilet zu den fettärmeren Teilstücken. Gerade jetzt im Frühling, wenn leichtere Kost auf dem Speiseplan steht, ist das magere Stück Fleisch also bestens für leckere Gerichte geeignet. Das Schweinefilet sitzt im Rücken des Schweins und wird aus der Unterseite des hinteren Kotelettstrangs geschnitten.

Schweinefilet ist besonders zart und wird vor allem auch wegen seiner Vielseitigkeit in der Küche geschätzt. Es besteht aus dem Filetkopf, dem Mittelstück und der Filetspitze. Aus dem Kopf und dem Mittelstück lassen sich wunderbare Schweinemedaillons schneiden. Die Filetspitze kann gut zu Geschnetzeltem verarbeitet werden. Du kannst das Filet aber auch im Ganzen als gefüllten Braten zubereiten, oder goldbraun gebraten und tranchiert mit Salz und Pfeffer anbieten.

Ein qualitativ hochwertiges, frisches Filet zeichnet sich durch eine blassrosa Farbe und einen neutralen Geruch aus. Im Kühlschrank ist es zwei bis drei Tage haltbar. Beim Kochen solltest du auf eine schonende Zubereitung achten. Zu lang im Ofen oder in der Pfanne und das Fleisch wird schnell trocken. Je nach Dicke des Fleisches fällt die Garzeit unterschiedlich aus – frag am besten beim Einkauf im Fleischerfachgeschäft nach, wie du das Filet perfekt zubereitest.


Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.