Rezepte

Gebratenes Damwild-Filet

„Wild für Anfänger“ – so wird das Fleisch vom Damwild häufig bezeichnet. Weshalb? Der typische Wild-Geschmack ist nicht so ausgeprägt wie etwa beim Reh. Das Wildbret – wie das Fleisch von Jagdwild genannt wird – ist rötlich-braun, feinfaserig und mager.

Die Zubereitung ist einfach. Anders als das Fleisch von Wildschweinen eignet es sich hervorragend zum Kurzbraten. Probiere es aus! Das folgende Rezept hilft dir bei der Zubereitung.

Bitte bestelle Wildfleisch beim Fleischerfachgeschäft deines Vertrauens vor. Hier berät man dich auch gern. Funfact: Viele Fleischerinnen und Fleischer besitzen eine Jagdberechtigung bzw. einen Jagdschein. Daher wissen sie ganz genau, woher das Fleisch stammt.


Gebratenes Damwild-Filet mit rotem Feigensenf und Feldsalat

Zutaten

für eine Person

150 g Damwild-Filet
Salz und Pfeffer
Sonnenblumenöl
100g Feldsalat
roter Feigensenf

Vinaigrette

Nussöl
Himbeeressig
Preiselbeeren
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Das Fleisch salzen und pfeffern und in Sonnenblumenöl scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und für 10 Minuten bei 120°C (Umluft) im Ofen durchziehen lassen. Währenddessen den Feldsalat putzen, waschen und trockenschleudern.

Nussöl, Himbeeressig und Preiselbeeren verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Salat auf einem Teller anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln. Gemeinsam mit dem Fleisch und Feigensenf servieren.


Wir wünschen guten Appetit

Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.