Rezepte

Boeuf Bourguignon: Das Beste aus Burgund

Umso ungemütlicher es draußen wird, desto größer ist bei vielen der Appetit auf etwas Deftiges. Zu den Klassikern zählen hierzulange Eintöpfe und Braten in diversen Variationen. Bei unserem süd-westlichen Nachbarn Frankreich sind unter anderem Schmorgerichte très populaire. Aus der Region Burgund, die für ihren Wein und die Viehzucht bekannt ist, stammt das Gericht Boeuf Bourguignon. Es vereint das Beste des Landstrichs: Rotwein und Rindfleisch.

Wie das Rezept genau aussieht, erfährst du hier.

Boeuf Bourguignon

Zutaten

1 kg mageres Rindfleisch
4 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
750 ml Rotwein (im Idealfall Burgunder)
250 ml Wasser
350 g Champignons
300 g Perlzwiebeln
2 EL Mehl
4 Zweige Thymian
4 Lorbeerblätter
Öl
Salz, Pfeffer
Petersilie
Schinkenspeck zum Garnieren

Zubereitung

Das Rindfleisch mit einem scharfen Messer in ungefähr 6 cm große Würfel schneiden und diese in 2 EL Öl scharf anbraten. Die Stücke aus dem Topf nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen, den Fleischsaft in einer Schüssel sammeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch schneiden und in der selben Pfanne bei mittlerer Hitze andünsten. Wenn beides hellbraun ist, die Fleischwürfel wieder hinzufügen, salzen und pfeffern. Für die Soße alles mit 2 EL Mehl bestäuben und kurz mit anbraten. Das Ganze mit Rotwein und Wasser ablöschen. Anschließend den aufgefangenen Fleischsaft dazugeben und mit vier Thymianzweigen und vier Lorbeerblättern bei geringer Temperatur 2 Stunden und 15 Minuten schmoren lassen. Achtung: Vergiss nicht, zwischendurch umzurühren!

Währenddessen Champignons putzen und mit den Perlzwiebeln in etwas Öl kurz anbraten. Nach Ablauf der obigen Garzeit, das Gemüse zum Fleisch geben und das fast fertige Gericht weitere 30 Minuten köcheln lassen. Abschließend mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen. Das i-Tüpfelchen sind der in dünnen Streifen gebratene Speck zum Garnieren.

Bon Appetit!


Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.