Rezepte

Sommerlicher Genuss: Gefüllte Hähnchenkeule

Die meisten kennen die Hähnchenkeule wohl ganz klassisch, knusprig im Ofen gegart. Doch es gibt durchaus noch andere Arten der Zubereitung – z. B. die gefüllte Variante vom Grill. Diese Variante ist nicht sehr zeitaufwendig, der Hmmm-Effekt dafür umso größer. Was du dazu brauchst?!

4 Hähnchenkeulen

30 g Nusskerne (Cashews oder Mandeln)

1 Lauchzwiebel

4–5 EL Chutney

Salz & Pfeffer

Olivenöl


Und so geht’s:

Die vier Hähnchenkeulen abtupfen, längs des Knochens aufschneiden und den Knochen auslösen. Das Fleisch von innen salzen und pfeffern.

 

 

 

 

Ca. 30 g Nusskerne (Cashew oder Mandeln) fein hacken und mit einer in Ringe geschnittenen Lauchzwiebel mischen. Mit 4–5 EL Chutney – wir haben uns für die fruchtige Version mit Mango entschieden – vermischen und auf die Innenseite der Hähnchenkeulen streichen.

 

 

 

 

Im Anschluss die Hähnchenkeulen zu Päckchen zusammenklappen und mit Küchengarn zusammenbinden. Das Ganze mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen.

 

 

 

 

 

Auf dem Grill von jeder Seite ca. 7 Minuten goldbraun grillen. Dazu passt Grill- oder Pfannengemüse  und frisches Baguette.

Zubereitungstipp von Fleischsommelier Andreas Stockfleth:

„Wenn Fleischer Geflügel anbieten, tun sie dies unter strengen Hygiene-Vorschriften. Das sollte man auch Zuhause in der Küche praktizieren. Entgegen der landläufigen Meinung gilt: Geflügelfleisch nicht abwaschen, alle Messer und Schneidebretter nach dem Kontakt sorgfältig reinigen und natürlich, Händewaschen nicht vergessen – davor wie danach.“


Guten Appetit!

Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.