Sommerküche Lammkeule mit Joghurtkruste
Rezepte

Sommerküche: Lammkeule mit Joghurtkruste

Mit frischem Joghurt und würzigen Kräutern wird diese Lammkeule zum perfekten Braten für laue Sommerabende. Die Keule benötigt etwas Zeit im Ofen – dafür ist das Fleisch später aber umso zarter.

Unser TIPP: Frage deinen Fleischer am besten, ob er Lamm anbietet. Meistens muss man größere Teile, wie die Keule ein paar Tage vorher bestellen.


 Zutaten

Für die Joghurtkruste

200 g Joghurt

5 EL Olivenöl

2 EL Tomatenmark

1 TL rosenscharfes Paprikapulver

1 TL Thymian

½ TL Kreuzkümmel

2 gepresste Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

Fleisch und Beilage

1 kg Kartoffeln

3 EL Öl

1 Lammkeule

400 ml Lammfond

½ Bund Petersilie

Salz


Zubereitung

Ofen auf 240°C vorheizen.

Joghurtkruste: Die Menge für die Joghurtkruste bereitest du ca. 1,5 Stunden vor Ende der Garzeit zu. Dafür werden 200 g Joghurt in einem Sieb mit Küchenpapier eine Stunde lang abgetropft und dann in einer Schüssel mit 5 EL Olivenöl, 2 EL Tomatenmark, 1 TL rosenscharfem Paprikapulver, 1 TL Thymian, ½ TL Kreuzkümmel, und 2 gepressten Knoblauchzehen vermengt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Lammkeule abwaschen und trocknen. Salzen und mit 3 EL Olivenöl einreiben. 30 Minuten im unteren Drittel bei 220°C Umluft braten. Das Blech herausnehmen und den Ofen auf 80°C herunter kühlen. Danach wird die Keule drei Stunden bei 80° im unteren Drittel weiter gegart.

Die Keule nach drei Stunden herausnehmen, trockentupfen und mit der
Joghurtmasse bestreichen. 1 kg Kartoffeln vierteln und zur Lammkeule auf das Bratenblech geben, 400 ml Lammfond über die Kartoffeln geben und 30 Minuten bei 160°C Umluft garen.

Die Kartoffeln nach dem Garen mit Salz und gehackter Petersilie würzen.


Wir wünschen guten Genuss!

Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.