Rezepte

In aller Munde: Quinoa-Bowl mit Hähnchenbrustfilet

Es ist einer der Food-Trends aus den USA, der seit ein paar Jahren auch bei uns immer mehr Liebhaber findet: die Bowl. Ob als Mittagessen im Büro oder als gesundes Abendessen zuhause – durch ihre Vielfältigkeit schmeckt Bowl immer gut, aber nie gleich: mal süß, mal herzhaft, manchmal auch exotisch. Frei nach Pippi Langstrumpf: Mach‘ dir Bowl wie sie dir gefällt.

Als Inspiration haben wir dieses Rezept für dich vorbereitet:

Quinoa-Bowl mit Hähnchenbrustfilet

Zutaten

(für 2 Portionen)

80 g Quinoa
1/2 Dose Kichererbsen (150 g Abtropfgewicht)  
1 Süßkartoffel
250 g Hähnchenbrustfilet
300 g Champignons
1 reife Avocado
10 kleine Tomaten
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Sesam zum Dekorieren

Zubereitung

Die Quinoa nach Packungsanweisung garen. Die Kichererbsen gut abtropfen lassen, mit etwas Öl vermengen und 30 Minuten bei 180 °C im Ofen (Ober- /Unterhitze) rösten. Anschließend die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Süßkartoffel ca. 10 Minuten von allen Seiten anbraten. Die Champignons putzen, vierteln und ebenfalls mit etwas Öl in der Pfanne garen. Das Hähnchen mit Küchenrolle trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne gleichmäßig durchgaren.

Zum Schluss die Tomaten waschen und halbieren, die Avocado in der Mitte teilen, den Kern sowie die Schale entfernen und in Scheiben schneiden.

Jetzt geht’s ans Anrichten:
Zu erst kommt die Quinoa in die Schüssel. Darauf platzierst du die restlichen Zutaten so, dass es für dich gut aussieht. Als letztes die Bowl mit etwas Sesam dekorieren.

Solltest du die eine oder andere Zutat in diesem Rezept nicht mögen? Ersetze sie durch etwas, was du gerne isst. Tomaten sind nicht so dein Fall? Tausche sie mit Paprika aus oder lasse sie ganz weg. Das ist das Schöne an Bowls: Du kannst sie so abwandeln, wie es dir schmeckt. Wie wäre es mit Pulled Pork statt Hähnchenbrustfilet? Probiere es aus.


Wir wünschen guten Appetit!
Dein Fleischerhandwerk – einfach gut genießen!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.