Fleischer-Geschichten,  Warenkunde

Ganz schön cool: Wintergrillen

Die Grill-Begeisterung vieler Verbraucher macht auch vor kalten Temperaturen nicht mehr halt. Erstreckte sich die klassische Grillsaison bislang eher auf die milderen Monate von April bis September, ist seit einiger Zeit ein neuer Trend zu beobachten: Wintergrillen. Für Philipp Sontag, Metzgermeister und Fleischsommelier, ist das nicht verwunderlich:

„Das Interesse an Barbecue und klassischem Grillen ist einfach riesig. Warum sollte man das gute – und meist teure – Equipment nur im Sommer nutzen? Es macht doch auch Spaß, in der dicken Jacke auf der Terrasse zu stehen, die Steaks zu wenden und zum Beispiel ins Schneetreiben zu blicken.“

Passend zu den Wintermonaten kann man das Grill-Event auch saisonal anpassen: Während der Grillmeister arbeitet, können ihm die Gäste zum Beispiel draußen mit einem Glühwein an der Feuerschale Gesellschaft leisten. Oder wie wäre es dazu mit einem würzigen Winterbier anstelle des Hefeweizens? Neben Steaks von Schwein und Rind hat Wild in den kalten Monaten Saison und sorgt für Abwechslung auf dem Teller. Für alle, die Inspiration suchen ein kleiner Tipp: Zum Thema Wintergrillen gibt es inzwischen auch einige Koch- und Grillbücher.

Grundsätzlich funktioniert das Grillen im Winter genauso wie im Sommer. Allerdings sollte man Folgendes beachten:

„Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen reagieren einige Grillgeräte anders als bei Plusgraden. Das muss man einfach austesten“, rät Philipp Sonntag.

„Ansonsten sollte man sich natürlich warm anziehen.“ Dann aber steht dem winterlichen BBQ-Genuss nichts im Wege. Du hast noch Fragen zur Zubereitung Deiner Steaks und Würstchen oder möchtest ein besonderes Fleischstück grillen? Dein Fleischermeister berät Dich gern!


Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.