Rezepte

Weihnachten in Baden-Württemberg: Schäufele mit Kartoffelsalat

Mit 34 Prozent ist Kartoffelsalat mit Würstchen in Deutschland das beliebteste Festessen an Heiligabend. Auch Enten- und Gänsebraten sind bundesweit beliebte Weihnachtsspeisen.

Darüber hinaus gibt es viele Spezialitäten und Gerichte, die sich in einzelnen Regionen besonderer Beliebtheit erfreuen. In den kommenden Wochen bis Weihnachten stellen wir dir vier Festessen aus der baden-württembergischen, Mecklenburger, fränkischen und rheinischen Küche vor.

Los geht’s mit einem Klassiker aus dem Süden:

Schäufele mit Kartoffelsalat

„Schäufele ist bei uns eine große Tradition“, sagt Rüdiger Pyck, stellvertretender Landesinnungsmeister des Fleischerverbands Baden-Württemberg. Dabei handelt es sich um ein Teilstück aus der Schweineschulter. „Gesalzen und geräuchert ist es wunderbar saftig“, so Metzgermeister Pyck. „Bei uns haben viele Kolleginnen und Kollegen rund um Weihnachten küchenfertig vorbereitete Schäufele zum Erwärmen im Angebot.“

Wer sich selbst an dem baden-württembergischen Klassiker versuchen möchte, dem empfehlen wir das folgende Rezept für Schäufele mit Kartoffelsalat.

Zutaten

(für 4 Personen)

  • 1.500 g Schäufele mit Knochen (leicht geräucherte gepökelte Schweineschulter)
  • 0,5 l Weißwein
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Gewürznelken
  • 8 schwarze Pfefferkörner
  • 5 zerdrückte Wacholderbeeren
  • Prise Salz

Für den Salat

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • 5 EL Weißweinessig
  • 2 Zwiebeln
  • 250 ml Fleischbrühe
  • Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und halbieren. Das Fleisch gemeinsam mit der Zwiebel sowie den Gewürzen und den Wacholderbeeren in einen Topf geben. Weißwein und Essig hinzufügen. Anschließend den Topf mit so viel Wasser auffüllen, bis das Fleisch vollständig bedeckt ist. Alles einmal kurz aufkochen und dann bei niedriger Temperatur 1 ½ bis 2 Stunden köcheln lassen. Nach der Hälfte der Zeit das Schäufele drehen.

Vor dem Servieren das Fleisch gut abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden.

Für den Salat die Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln würfeln und in der Brühe etwa 5 Minuten köcheln. Den entstandenen Sud über die Kartoffeln gießen, den Essig und das Öl dazugeben. Am besten nehmen die Kartoffeln das „Dressing“ an, wenn diese noch leicht warm sind. Vorsichtig unterheben und vermengen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Übrigens: Wenn du möchtest kann du auch die Brühe verwenden, die beim Kochen des Schäufeles entstanden ist.


Wir wünschen guten Appetit und eine besinnliche Adventszeit

Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.