Rezepte

Grünkohl-Risotto & Kümmel Aperitif

In der Saison wird Grünkohl meist deftig zubereitet. Mit Fett, Fleischeinlage und goldgelben Kartoffeln. Ein Wohlfühlessen, das richtig gut schmeckt. Mindestens genauso lecker sind moderne Interpretationen des Klassikers, denn längst hat auch die gehobene Küche Grünkohl für sich entdeckt. Heute haben wir deshalb ein besonderes Rezept für dich im Gepäck: Ein Grünkohl-Risotto mit Grünkohlchips, Kasseler am Spieß und Senföl. Vorweg gibt es einen erfrischenden Kümmel Aperitif.

Tipp: Grünkohl ist ein norddeutsches Wintergemüse. Wenn du aus einer anderen Region kommst, kannst du für dieses Rezept stattdessen auch einfach Spinat verwenden.


Zutaten

Für 4-5 Personen

250 g Grünkohl

1 kg Kasselerrücken

300 g Risottoreis

30 g Butter

1 l Geflügelfond

3 kleine Zwiebeln

60 g Parmesan

1 Zitrone

5 EL hochwertiges Senföl

3 TL gelbe und braune Senfkörner

Holzspieße

Salz

Pfeffer


Grünkohl-Risotto & Kasseler Spieß

Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. 20g Butter in einem Topf oder einer tiefen Pfanne auslassen. Die Zwiebeln darin anschwitzen, den Risottoreis dazu geben und alles zusammen andünsten. Reis mit einem Teil des warmen Geflügelfonds angießen, dass er gerade so bedeckt ist. 20 Minuten köcheln lassen und immer wieder mit dem Fond aufgießen. Währenddessen regelmäßig umrühren. Den Grünkohl vom Strunk lösen und waschen. 200 g der Blätter fein hacken, ins Risotto geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Inzwischen den Kasselerrücken in mundgerechte Würfel schneiden, aufspießen und kurz in einer Pfanne anbraten. Das Risotto ist fertig, wenn es schön „schlotzig“ ist, die Reiskörner aber noch biss haben. Zum Schluss mit 10g kalter Butter und dem geriebenen Parmesan binden sowie mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitrone abschmecken. Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit Grünkohlchips und Senföl garnieren.

Währenddessen…
Grünkohlchips

50 g der Grünkohlblätter komplett trockentupfen und auf ein Ofenblech legen. Mit Olivenöl benetzen sowie Salz und Pfeffer würzen. Im auf 100°C vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen bis die Chips schön kross sind. Den Ofen alle 10 Minuten öffnen damit überschüssige Feuchtigkeit entweichen kann.

Senföl

Drei Teelöffel der gelben und braunen Senfkörner in einem Mörser grob zerkleinern. Die zerkleinerten Körner mit 5 EL Senföl vermengen und ca. eine halbe Stunde ziehen lassen.


Der perfekte Start des Grünkohl-Dinners

Zum Grünkohl wird meist Bier getrunken. Als „Verdauungsschnaps“ nach der deftigen Mahlzeit greift man nach Korn oder Kümmel. Zum feineren Grünkohl-Risotto passt Weißwein besser und vorweg ein besonderer Aperitif: Ein Kümmel-Basil-Tonic.

So einfach geht’s: 2 cl Kümmelschnaps, 300 ml Tonic-Water, einen Spritzer Zitrone und Eiswürfel in ein Glas geben, umrühren und mit Basilikumblättern garnieren.

Für den besonderen Frischekick: Ein paar Basilikumblätter hacken und unter das Getränk mischen.

 


In diesem Sinne: Prost & guten Appetit!

Deine Fleischerhandwerk

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.