Rezepte,  Zu Tisch

Fußballweltmeisterschaft 2018

Oleee Oleeee: Heute startet die WM 2018 in Russland. Das Wichtigste für deine WM-Party bekommst du beim Fleischer: Knackige Bratwurst und saftige Steaks!  Du musst Jogis Jungs aber nicht unbedingt mit einer klassischen Bratwurst anfeuern: Je nachdem, welche Mannschaften auf dem Spielfeld stehen, kannst du nationaltypische Rezepte ausprobieren.

In der Gruppenphase spielt Deutschland in Gruppe F gegen Mexico, Schweden und Südkorea Folgende Gerichte kommen aus den drei Ländern:

Schweden:

Jeder kennt Köttbullar aber hast du schon mal Pyttipanna aus Schweden probiert? Das bedeutet so viel wie „Kleines aus der Pfanne“ und ist ein schwedisches Restessen. In die Pfanne kommen Zwiebeln, Kartoffeln, Schinkenspeck, Wurst oder Rindfleisch – alles klein gewürfelt versteht sich. Garniert wird die Hausmannskost mit einem Spiegelei und ein paar Scheiben Rote Beete.

Südkorea:

Bulgogi ist ein koreanisches Festtagsessen. Zu Deutsch bedeutet Bulgogi „Feuerfleisch“ – der Name kommt jedoch nicht von einer scharfen Würzung, sondern von der Zubereitungsweise. Traditionell wird Bulgogi aus hauchdünnen Scheiben Rindfleisch zubereitet. Du kannst Roastbeef, Rinderfilet oder Rinderhüfte verwenden. Das Fleisch wird in einer süßen Marinade aus Sojasauce, Zucker, Frühlingszwiebeln und Gewürzen mariniert und direkt am Tisch auf einer Grillplatte gegart. Hierfür eignet sich z.B. ein Raclette.

Mexico:

Ein typisch mexikanisches Gericht sind Tacos. Das sind kleine Tortillas, die mit mundgerechten Fleischstücken gefüllt werden. Sie werden mit Salsa garniert und auch gern mit Limonensaft beträufelt. Ob du Rind, Schwein oder Hähnchen nimmst bleibt dir überlassen. In Mexico füllt man die kleinen Leckerbissen mit Bistec (spanisch für Rindfleisch), Pastor (Schweinefleisch, das von einem Spieß geschnitten wird) oder Adobada (Fleisch, das in eine besondere Marinade aus Chili, Essig und Knoblauch eingelegt wird).


Viel Spaß und guten Genuss bei der Weltmeisterschaft 2018!

Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.