Rezepte

Feurige Jalapeños im Speckmantel

Paprika und ihre Verwandten erfreuen sich in der Geschmackswelt großer Beliebtheit. Von neutral bis scharf gibt es viele verschiedene Sorten zu entdecken. Eine der scharfen Varianten ist die Jalapeño. Sie stammt ursprünglich aus Mexiko und ist derzeit stark im Kommen. Die Jalapeño zeichnet sich besonders durch ihre milde Schärfe und ihren aromatischen Geschmack aus.

Für mutige Feinschmecker haben wir ein feuriges Rezept passend zum heißen Wetter zusammengestellt. Die Jalapeños im Speckmantel sorgen für ein aufregendes Geschmackserlebnis der scharfen Art. Die kleinen Chili-Bomben schaffen das perfekte Highlight für das Grillen mit Familie und Freunden.

Alle Fleisch- und Wurstwaren, die du für einen gelungenen Grillabend brauchst, bekommst du beim Fleischerfachgeschäft deines Vertrauens.


Feurige Jalapeños im Speckmantel

Zutaten

für 20 Jalapeño-Hälften

10 Jalapeño
20 Scheiben Bauchspeck vom Schwein (Bacon)
2 Knoblauchzehen
200 g Schafskäse
3-4 EL griechischer Joghurt
etwas Schnittlauch

Zubereitung

Den Grill anheizen. Die Jalapeños waschen, halbieren und die Kerne entfernen. Die Knoblauchzehen schälen, klein schneiden und in eine Schale tun. Schnittlauch waschen, fein schneiden und zum Knoblauch füllen. Nun Schafskäse und Joghurt hinzufügen und alles miteinander vermengen.

Die Jalapeño-Hälften mit der Schafskäse-Creme befüllen und jeweils eine Scheibe Bacon herumwickeln. Die Jalapeños in einer Grillschale für ca. 25 bis 30 Minuten auf dem Grill backen bis der Bacon knusprig wird.

Zu den scharfen Schoten schmecken besonders gut klassische Grillbeilagen wie Kräuterbaguette, Kartoffeln oder Zaziki.


Schnell und einfach: Zaziki-Dipp

Zutaten

500g griechischer Joghurt
½ Gurke
Salz
Pfeffer
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 EL Weißweinessig

Zubereitung

Die Gurke waschen, schälen und mit einem Gemüsehobel fein raspeln. Die Gurkenfäden mit ca. 1 TL Salz in einer Schale vermengen und 20 Minuten ruhen lassen.

Den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Olivenöl, Essig und dem Joghurt zu den Gurkenraspeln tun. Alles miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Wir wünschen guten Appetit

Einfach gut genießen – Dein Fleischerhandwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.