• Warenkunde

    Kleine Kohlkunde Teil 2: Pinkel, Kochwurst und Bregenwurst

    Wo kommt Grünkohl her? Warum heißt er mancherorts Braunkohl? Welche Traditionen ranken sich um den Winterliebling? Was steckt drin im grünen Superfood? Wie wird Grünkohl zubereitet und wie werden die passenden Fleisch- und Wurstspezialitäten vom Fleischer hergestellt? Unsere kleine Kohlkunde erklärt’s. Heute: Warenkunde zu Pinkel, Kochwurst & Co. Pinkel Die Pinkel ist eine norddeutsche Grützwurst. Sie besteht aus durchwachsenem Schweinefleisch und Hafer- oder Gerstengrütze. Beliebt ist sie vor allem in der Gegend um Oldenburg, Bremen, Osnabrück und Friesland. Die Rezeptur variiert von Betrieb zu Betrieb und jeder Fleischer ist stolz auf sein individuelles Rezept. Zwischen Oldenburger und Bremer Fleischern besteht sogar ein kleiner Zwist darüber, wer die bessere Pinkel herstellt.…

  • Rezepte,  Warenkunde

    Grünkohl – Superfood und Evergreen

    Grünkohl mit Kasseler und Kochwurst oder Pinkel ist ein Klassiker der norddeutschen Küche. Und im wahrsten Sinne des Wortes ein Evergreen. Hatte das Gericht lange Zeit ein etwas verstaubtes Image, wird der Grünkohl an sich inzwischen als „Superfood“ gefeiert. Warum? Mit einem Vitamin-C-Gehalt von etwa 100 mg pro 100 g Kohl (zum Vergleich: eine Zitrone enthält etwa 50mg Vitamin C pro 100g) punktet das Gemüse besonders in der kalten Jahreszeit. Außerdem enthält der Kohl größere Mengen weiterer wichtiger Nährstoffe wie Kalium, Calcium und Eisen. Und wie schmeckt Grünkohl am besten? Traditionell werden Kartoffeln als Beilage gereicht – doch die Hauptrolle spielen – je nach Region – unterschiedliche Fleisch- und Wurstspezialitäten.…